Mittwoch, 26. Oktober 2016

www.ok-design.info auf der messe für angewandte kunst - www.winter-raeume.de vom 28. 30. oktober 2016


macharten - monika assem auf den www.winter-raeume.de



www.winter-raeume.de

macharten aus Karlsruhe - Monika Assem zeigt ihren Film über architektonische Lederraschen auf den "winter räumen" - schloss untergröningen vom 28-30.10.2016



http://www.macharten.com/

Monika Assem auf den www.winter-raeume.de

Tragbare Architekturen

Stark beeinflusst durch den Umgang mit Architektur, Kunst und Handwerk begann ich 2003 besondere „Häuser“ für Persönliches zu gestalten und gründete das Label macharten.
Durch meine Herangehensweise als Architektin und Gestalterin entstehen seitdem zeitlos moderne Modelle mit unverwechselbarer Handschrift, die geprägt sind von sinnlichem Purismus und funktionaler Raffinesse.

Die Taschen und Accessoires entstehen wie Gebäude zunächst am Zeichentisch, je nachdem für welchen Zweck das Modell gedacht ist werden Größe, Form und Details außen und innen festgelegt. Im Äußeren zurückhaltend schlicht hat jeder verlässliche Wegbegleiter seine eigene innere klare Struktur, die Raum schafft für die unterschiedlichsten Ansprüche. Das verborgene Innenleben ist von raffinierter Funktionalität, die einlädt die Modelle auf vielfältige Art zu nutzen.
Der sinnliche Purismus liegt in der Reduktion von Form und den verwendeten Materialien. Edles Naturleder und passende Metallaccessoires bereichern sich in ihrer sinnlichen Haptik.

Wir verwenden mit großer Sorgfalt ausgesuchte, rein pflanzlich gegerbte Rind- und Lachsleder, die benutzt und geliebt mit den Jahren eine besondere Patina entwickeln und immer schöner werden. Sie werden in kleinen deutschen und europäischen Gerbereien mit langjähriger Erfahrung nachhaltig hergestellt. Die passenden Metallbeschläge und -schließen werden zum Teil eigens für die einzelnen Modelle entwickelt.

In aufwendiger Handarbeit wird die macharten Kollektion in einer familiengeführten deutschen Manufaktur und im macharten Atelier gefertigt.

Meine Entwürfe sind geprägt durch klare Linien, Reduktion und der Ausgewogenheit von Form und Proportion.

keramik - sabine pickert auf der messe "winter räume" für angewandte kunst auf schloss untergröningen vom 28. - 30.10.2016




http://www.sabinepickert.de/

Sabine Pickert

Arbeitsstil

Ich fertige Gefäßplastiken sowie frei plastische Arbeiten als Unikate. In Handaufbau aus Steinzeugton oder eingefärbten Tonmassen hergestellt. Bei 950 - 1220 Grad Celsius gebrannt. Zusätzliche Farbgebung durch Rauchbrandverfahren, Metalloxide, Metallsalzlösungen, Engoben sowie in Kombination mit Techniken und Materialien aus anderen künstlerischen Bereichen.




Statement zur Arbeit

Seit 2014 konzentriere ich mich auf freie plastische Arbeiten. Ich stelle sie im  Handaufbau aus Steinzeugton her und brenne sie bei 950 Grad Celsius. Die farbigen Oberflächen erhalte ich durch die Verwendung der Rauchbrandtechnik, sowie in Kombination mit Techniken und Materialien aus anderen künstlerischen Bereichen.

Meine Arbeiten sind von der Bewegung inspiriert. Mal ist es eine Momentaufnahme einer Wellenbewegung, die ich in einem Objekt festhalte, mal sind es geschwungene Linien, die sich zu einem Körper vereinigen. Um den dynamischen Charakter der Plastiken zu verstärken, besitzen einige von ihnen einen gewölbten Boden und wippen bei Berührung sanft hin und her. Neben den sanften Naturtönen, die durch den Rauchbrand entstehen, verwende ich gerne die Farbe Blau. Sie unterstreicht für mich den Ausdruck von Bewegung (Wellen = Bewegungen im Wasser).

                       

Freitag, 21. Oktober 2016

adam & stoffel - geschliffene Flaschenhälse transformiert in Ringe - auf den "winter räumen" auf Schloss Untergröningen vom 28.10- - 30.10.2016


www.adam-stoffel.de
http://www.adam-stoffel.de/Auszeichnungen.html

Claudia Adam

Diplom Designer
Geboren wurde ich 1968 in Idar-Oberstein und wuchs im kleinen Hunsrückdorf Wickenrodt auf.
Nach einer Ausbildung zur Arzthelferin und dem anschließenden Abitur, erfüllte ich mir 1991 den Wunsch und begann ein Studium für Edelstein- und Schmuckdesign an der Fachhochschule in Idar-Oberstein. 
Geleitet von der Idee gestalterisch zu wirken und Neues mit den eigenen Händen zu schaffen, machte ich mich direkt nach dem Studium mit meinem heutigen Ehemann Jörg Stoffel 1997 selbstständig. 
Um uns auch international zu präsentieren, gründeten wir 1998 mit unseren ehemaligen Kommilitonen Achim Gersmann, Christina Schon, Thomas Reischmann und Christine Hourmant, die Firma DELICATESSE und waren in der Folge auf Fachmessen, unter anderem in Basel, Tucon/Arizona, München sowie Essen vertreten. 
Darüber hinaus sind wir als adam & stoffel mehrmals im Jahr auf verschiedenen namhaften Messen und Ausstellungen in ganz Deutschland zu finden. 

Durch den intensiven Kontakt und dem persönlichen Austausch mit unseren Kunden erhalten wir immer wieder neue Impulse!

Jörg Stoffel

Diplom Designer
Ich wurde 1964 in Stipshausen geboren.
Mit Edelsteinen kam ich schon früh in Berührung, da meine Eltern eine Schleiferei führten. 
Nach dem Abitur entschloss ich mich zu einer Goldschmiedelehre, der noch zwei Gesellenjahre folgten.
Auf der Suche nach neuen Herausforderungen begann ich 1991 ein Studium an der Fachhochschule für Edelstein- und Schmuckdesign in Idar-Oberstein. 
Seit unserer Selbstständigkeit haben wir viel erlebt und uns ständig neuen Herausforderungen gestellt.
Ganz bewusst sind wir mit unseren beiden Kindern im Hunsrück geblieben, da uns die Verbundenheit mit unserer Heimat und der Natur immer wieder aufs Neue inspiriert. 
Unser Ziel ist es, dass sich unsere Leidenschaft für Schmuck in unseren Arbeiten widerspiegelt


Donnerstag, 20. Oktober 2016

aka me - kunst - auf den winter-raeumen schloss untergröningen vom 28.- 30.10.2016

aka me
heutiger neuzugang
für die winter räume auf schloss untergröningen.
messe für kunst, design und objekte
besuchen sie uns!
www.winter-raeume.de
dort finden sie unter aussteller auch filme. schauen sie einfach mal rein
viel spaß beim stöbern.
ihre
fee heartfelt

Werkstoff-Werkstatt-Doris Laubner aus Darmstadt zeigt ihre Nähkünste auf den Winter Räumen Schloss Untergröningen vom 28.-30.10.2016

www.werkstoff-by-doris-laubner.de
In den  Atelierräumen in Darmstadt, Liebfrauenstrasse 55 entstehen jährlich zwei eigenständig entworfene und auch direkt im Atelier hergestellte Kollektionen - Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter. 
Bevorzugt werden Stoffe deutscher und italienischer Herstellung verarbeitet. Herkunftsangaben auf der Etikettierung sorgen für Transparenz.
Die Leidenschaft für besondere Stoffe, die Kombination schöner Materialien und Farbzusammenstellungen und der Wunsch individuelle, langlebige und wertvolle Kleidungsstücke anzufertigen stehen bei...werkstoff im Vordergrund des Denkens und der Arbeit. 
Alle Kollektionen sind miteinander kombinierbar und verstehen sich als fortlaufende Sammlung einer stilprägenden Modelinie.
Dies verleiht jedem einzelnen Stück von ...werkstoff einen bleibenden Wert.
...werkstoff ist in kleinen Stückzahlen in den Konfektionsgrößen 36-46 ausschließlich im Atelier erhältlich.

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Mode auf der Schnittstelle zwischen Automobil und Mensch, Monika Markert aus Pforzheim, auf den Winter Räumen Schloss Untergröningen 28.- 30.10.2016

monika markert www.monikamarkert.org

EXPECT THE UNEXPECTED


We deliver and you project, quality design and craftsmanship to exquisit standards and  provide you with a spontaneous visual connection between your products and your team.
We request the opportunity to enter into dialog with you and to explore new presentations, that would project your company and it`s products in a manner that you feel appropriate.

 

INTEGRATION IS ESSENTIAL TO SATISFACTION


To achieve this,  a continuous dialog through all the progressive steps of the initial conceptual thinking and the design evolution through to the final product is encouraged.



Justine Randall - Weaver

I originally studied textiles at West Surrey College of Art & Design and then tapestry in the painting school at the RCA. On leaving there I was involved in several group shows: ‘Woven Image’, Contemporary British Tapestry, at the Barbican Centre and ‘New British Textile Art’ Touring Tokyo & Tamagawa as well as my own show at Winchester Gallery. As a result of these shows my work was bought by both private clients and various institutions; Hampshire County Museum England and Bupa both bought large tapestries for their collections.
After following a career in graphics I returned to my love of textiles in 2009.
My work celebrates colour and landscape and the transformation that occurs due to changes in light, seasons and events. Tapestry is ideal for expressing colour relationships as it is a tactile, responsive and textural medium. 
My most recent tapestry series concentrates on the rural landscape of Wiltshire but I am also working on a series about urban landscape as well as a study of the Sky at night.
This year my Wiltshire Landscape tapestries were shortlisted for the Cordis Prize for Tapestry 2016 and were shown at CONVERGE in the Scottish National Gallery January-February 2016
I recently showed in Paris, Copenhagen, at Themes and Variations in London and later on this year I will again be exhibiting at The Winter Raüme, Untergröningen in the Abtsgmünd area of Germany.

Dienstag, 18. Oktober 2016

Zauber der Nacht, Fotografien von Ursula Maier aus Ellwangen auf den Winter Räumen auf Schloss Untergröningen vom 28.-30.10.2016

www.fotographie-ursula-maier.de

Fotografie Ursula Maier                                                                                                      06.04.2016
Rechbergstraße 46 – 73479 Ellwangen (Jagst)
Tel. 0174 5670704

Atmosphären erzeugen hat mit Theater zu tun, mit dem Wissen um inszenatorische Wirkungen von Licht, Farben und Materialien. Mit dieser Aussage beschäftigten sich die Gartenarchitekturtheoretiker des 18. Jahrhunderts mit der Anlage und Wirkung englischer Gärten. 
 Als 5-jährige bekam ich von meinem Vater eine Kamera in die Hand, die zu meinem ständigen Begleiter wurde. Als Autodidakt und nach tausenden von Fotografien habe ich mich 2006 selbständig gemacht.

Ich bin ein Augenmensch, betrachte und halte fest: den Klang des Menschen, der Städte, der Architektur, der Landschaften.
Bei meinen Auftragsarbeiten der Architekturfotografie ist meine Herangehensweise stets sehr frei.
Es geht mir nicht um das reine Abbilden der Gebäude, sondern um Architektur und Atmosphäre, meine persönliche Raumempfindung. Die Atmosphäre des Lichts und der Schatten, der Farben und der Materialien. 
Das gleiche Prinzip gilt bei den Landschaftsaufnahmen und Fotoaufnahmen der privaten Feste und Lebensräume.  Ich bin nicht auf der Suche nach dem perfekten Bild. Die Bilder sind alle vorhanden.

2010 hat das Franz Marc Museum, als Herausgeber die Franz Marc Museumsgesellschaft mbH, Kochel am See, ein Buch mit Fotografien und von mir ausgewählten Texten, mit dem Titel
„auf den Spuren von Franz Marc im blauen Land“  herausgegeben.
In diesem Buch habe ich folgendes Vorwort geschrieben:
Ich bin keine Franz Marc Expertin. Allenfalls war ich eine Liebhaberin seines Werks – und ich bin
es geblieben. Der Auftrag zu diesem Buch war Geschenk und Wagnis zugleich. Ich habe die
Arbeit mit folgenden Überlegungen begonnen:

Die Landschaft, die Franz Marc so geliebt hat, lässt sich fotografisch nicht mehr dokumentieren.
Bäume sind gewachsen oder gefällt, Hecken vor langem schon endgültig verblüht, andere neu
gepflanzt, Wege neu gezogen, Hütten neu erstellt… die Dinge im steten Wandel der Zeit.

So bin ich erst gar nicht ins Franz Marc Museum gegangen, um Marcs Bilder zu studieren und dann
draußen zu suchen.
Aber ist das wirklich ein Mangel? Hätte eine Fotografin zu Lebzeiten Marcs, sagen wir just in
dem Moment, in dem Marc Bilder seines „Blauen Landes“ malte, etwas dokumentieren können?
Und welchen Erkenntniswert hätte dies gehabt? In diesen Linien sinnvoll weiterzudenken oder
zu argumentieren, setzte ja voraus, dass Franz Marc die Landschaft sozusagen abmalend habe
dokumentieren wollen, seine Briefe wären bloße empirische Beschreibungen gewesen und die
angenommene parallele Fotografie ein drittes Moment des gleichen positivistischen Unterfangens….

Ich bin viel und lange unterwegs gewesen in der oberbayrischen Landschaft. An unterschiedlichen
Tagen und Zeiten, bei unterschiedlichem Licht, ja bei unterschiedlicher Luft, die auch innerhalb
einer Jahreszeit wechselt, vor und nach einem Sommergewitter vielleicht am meisten.

So sind hunderte von Aufnahmen entstanden. Ich habe sie gesichtet, bearbeitet, sortiert, dann aber
in meinem Archiv liegen lassen, mich verabschiedet von ihnen, bis sie nur noch Erinnerung waren.
Erst dann, im Anschluss habe ich Franz Marc studiert, seine Briefe und Tagebücher gelesen, in denen er über die Liebe zu dieser Landschaft spricht, die Bilder und Zeichnungen von seinem „Blauen Land“ angeschaut. Und dabei sind dann frei, unangestrengt assoziativ Eindrücke meiner
eigenen Wanderungen im Gedächtnis wieder lebendig geworden. Ich erinnerte manchen Blick,
manches Gefühl, das mich damals beim schauenden Wandern veranlasst hatte, diese oder jene
Aufnahme einer besonderen Landschaft zu machen.

So kam die Auswahl der Texte und Bilder Franz Marcs und meiner Fotografien zustande. Das eine
hatte das andere erinnert.

Der Grund, mich bei der Ausstellung winter räume im Schloss Untergröningen zu bewerben,
ist das hohe handwerkliche und künstlerische Niveau der Aussteller.





Montag, 17. Oktober 2016

Wir erzählen Geschichten: Handspielpuppen für Kinder mit ökologischer Qualität, Laden-Freiburg in der Fischerau, auf den Winter Räumen auf Schloss Untergröningen vom 28.10. - 30.10. 2016

manufaktur@barleben-handspielpuppen.de
Wir erzählen Geschichten...
Handspielpuppen höchster ökologischer Qualität aus Freiburg!
für unsere Kinder
der Film sagt alles - schauen Sie sich ihn an! einfach wunderbar!
Zu beziehen auf den Winter Räumen auf Schloss Untergröningen vom 28.10.-30.10.2016
im Gewölbekeller des Schlosses, dort werden auch Geschichten erzählt
Ansonsten im Laden in Freiburg in der Fischerau.

Maria Barleben
Ramie-Strasse 39
79312 Emmendingen
0761 29088977
manufaktur@barleben-handspielpuppen.de
barleben-handspielpuppen.de

Sonntag, 16. Oktober 2016

2ungrad-Tassenlampen-soeben eingetroffen zu sehen auf den Winter Räumen - Messe für Kunst, Design und Kunsthandwerk - wir freuen uns auf Friedrich Emde 28.-30.10. auf Schloss Untergröningen




Wir....das sind zwei Designer, die sich seit Langem mit Produkten aus Recyclingmaterial beschäftigen. Ausgangspunkt ist das aufgefundene Material, welches neu interpretiert wird. Dabei soll die Geschichte des Rohstoffs sichtbar bleiben, der Benutzer soll dem nunmehrigen Einzelstück eine neue Geschichte hinzufügen. Nichts wird wirklich neu erfunden, es gibt nur immer wieder Variationen, neue Sichtweisen oder Perspektiven des immer Alten. So wie sich die Wahrnehmung der Realität verändert, so verändert sich auch deren Rezeption und die der Alltagsgegenstände, die uns umgeben. 2un° macht es leichter, sich mit den Veränderungen anzufreunden - durch eine stylishe Übersetzung wertlos gewordener Gegenstände in Wohnacessoires, die man nicht mehr missen möchte.
http://2ungrad.de/wir.html

Freitag, 14. Oktober 2016

Windspiele der Extraklasse - Red Dot Design Award 2013 - Skyflowers auf der Verkaufsausstellung für angewandte Kunst vom 28. - 30.Oktober 2016 Schloss Untergröningen


http://www.skyflowers.de/

Ihr Vorbild ist die Natur: Wie Blumen bestehen skyflowers aus Wurzel, Stängel und Blüte, sind aber witterungsbeständig und beleben mit Eleganz und einzigartiger Ausstrahlung Standorte wie Ihren Garten, Terrassen, Ausstellungsflächen, Außenbereiche von Restaurants oder jeden anderen Ort, den Sie auswählen. 

Filigrane Windspiele nach dem Vorbild der Natur – entdecken Sie die besondere Ästhetik der skyflowers. Mit inspirierender Leichtigkeit nehmen skyflowers den Wind auf und verwandeln ihre Umgebung. Für Sie ganz privat, zur Gestaltung besonderer Anlässe oder für Ihr Unternehmen: Als außergewöhnliche Windspiele verströmen skyflowers besondere Individualität und eleganten Lifestyle.

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Einladung auf die Design-, kunst,- und Handwerkermesse "Winter Räume" auf Schloss Untergröningen vom 28. - 30 .Oktober 2016

www.winter-raeume.de

Zum vierten Mal findet diese internationale Verkaufsausstellung in diesen wunderbar schlicht-edlen Räumlichkeiten des Schlosses Untergröningen statt – eine historische Architektur in der die Kunst, vor allem die zeitgenössische, längst ein Zuhause gefunden hat – in diesem Zusammenhang einen herzlichen Dank an den Kunstverein Kiss e.V. für die langjährige Kooperation. 
Im Fokus der Ausstellung stehen Design, Kunst, Handwerk und Mode. 
Bezeichnend ist das Fee Heartfelt, die Veranstalterin, wiederkehrend nationale wie internationale Größen u.a. aus London, Mailand, Paris und New York vereint. Dieses Jahr sind unter den Ausstellern erneut einige Preisträger vertreten: 
Anna Schaberick aus Norditalien nahm für ihre Kunst den VIF Kunstpreis und den Herrenberg Kunstpreis entgegen. 
Martin Schlotz aus Mitteldeutschland erhielt für seine Keramik den Grassipreis der Grassimesse. 
Die Grassimesse, wurde 1920 von Richard Graul, dem damaligen Direktor des Kunstgewerbemuseums Leipzig, begründet. Diese Verkaufsmesse sollte der kommerziellen Massenware, die auf Muster-Messen angeboten wurden, Paroli bieten und durch ihren hohen Qualitätsanspruch überzeugen. Durch die Einführung eines strengen Jury-Prinzips der Museumsleitung wurde die Grassimesse innerhalb kürzester Zeit zu einem europaweit anerkannten Forum für die Kunstgewerbe-Elite. Die Teilnahme an der Grassimesse kommt dem Erwerb eines Gütesiegels gleich. 
Noch eine Prämierte: Monika Assem aus Karlsruhe erhielt einen Red Dot für ihre architektonisch anmutenden Leder-Taschen. 
Ebenso die Schweizer Möbelfirma Xilobis: ihr modulares Möbelsystem 24 wurde letztes Jahrmit einem Red Dot für hohe Designqualität ausgezeichnet. 

Der Red Dot Design Award ist ein vom Design Zentrum Nordrhein Westfalen e.V. seit 1992 jährlich ausgeschriebener, für die Teilnehmer kostenpflichtiger Wettbewerb. Er gilt als größter internationaler Designwettbewerb, bei dem für die Bereiche Product Design, Communcation Design und Design Concept der Red Dot, ein roter Punkt verliehen wird, soweit die Arbeiten aus Sicht der Jury eine herausragende Qualität aufweisen. Die ausgezeichneten Arbeiten werden für mindestens ein Jahr 

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Hutdesign der Hackeschen Höfe aus Berlin, Coy & Team auf den Winter Räumen auf Schloss Untergröningen vom 28. - 30. Oktober 2016

http://www.berliner-hutsalon.de
Cornelia Plotzki,
genannt Coy ist Hutdesignerin
ihr Kopfschmuck ist Kunst
Zum 3. Mal auf der Verkaufsausstellung Winter Räume freuen wir uns wieder auf ihre Produkte.
In dem charmanten Atelier der Hackeschen Höfe Hof Nr. 5 in Berlin, können Sie ihren
Kopfschmuck individuell maßunfertigen lassen oder aus vorhandenen Unikaten wählen.
Neben Kopfschmuck für festliche Anlässe gibt es auch alltägliche Hut und Mützenformen aller Art
für Männer und Frauen. Das kompetente Team wird Sie gerne beraten. 
Eben auch auf Schloss Untergröningen vom 28. -30.10. 2016.

Montag, 10. Oktober 2016

Einladung: 4.internationale Winter Räume auf Schloss Untergröningen - Verkaufsausstellung für Kunst, Design und Handwerk

www.winter-raeume.de

wir laden sie herzlich zu unseren 4. internationalen winter räumen auf schloss untergröningen
ein. künstler, designer und handwerker aus der region, aus ganz deutschland und aus europa,
werden ihr können dort zeigen von freitag den 28. oktober - sonntag 30. oktober zeigen.

unser programm:
freitag, 28. oktober 2016 °
17 uhr
rundgang mit schirmherr landrat klaus pavel
treffpunkt: kasse.
19 uhr
meet and greet
ort - gewölbekeller des schlosses mit
champagner cafebar lounge gestaltet von kulturverein laubach e.V.
20 uhr
eröffnung
mit bürgermeister armin kiemel und
sylvia krzemien, designerin und Künstlerin aus aalen
musik: kapfenburg musiker (name wird bekannt gegeben)
ort - gewölbekeller vor champagner lounge
samstag, 29. oktober 2016 °
16 uhr
amerikanische versteigerung eines kunstwerks der teilnehmenden künstler
mit annabella akçal,
schauspielerin, regisseurin, lyrikerin aus ruppertshofen
annablume.neu@web.de 
freitag 28. - sonntag 30.oktober 2016 °
SALE HOUR
täglich wird 1 stunde unangekündigt eine sale hour ausgerufen,
sie können ausgewählte produkte bei teilnehmenden designern, handwerkern und künstlern
zum günstigeren preis erwerben.
bewirtung
tafeley - eg. lammbrauerei untergröningencafe - neurochirurgische hilfe indien e.v. , richtung gewölbekeller, in den räumen der katholischen kirche sekt -zukunft für nepal ostwürttemberg e. v., 2. og.catering -

parkplatz
gelände firma holopack,
ortskern untergröningen mit shuttle bus verbindung
wiese vor schloss.parken kostenlos 

öffnungszeiten:

fr 17 - 22 uhr  
sa 14 - 22 uhr
so 11 - 18 uhr

eintritt € 6 kinder bis 14 Jahren frei!!carte de luxe: 2-tageskarte mit einkaufstüte + überraschung + 1 tasse kaffee € 15,00

ihre 

fee heartfelt



Mittwoch, 5. Oktober 2016

auch in dunkler Jahreszeit bringt Mode Freude, Petra Müller auf der Design-, Kunst- und Handwerksmesse Winter Räume auf Schloss Untergröningen 28.10. - 30.10.2016



MODE SOLL FREUDE MACHEN,
die Designerin Petra Mueller entwirft mit Leichtigkeit und experimenteller Freude immer wieder neue Creationen. Einzigartig sind die avantgardistischen Schnitte, die ständig weiterentwickelt werden.

Skulpturale Silhouetten und kunstvolle Drapierungen setzt sie gekonnt ein. Tradition und Moderne sind für Petra Mueller wie ein spritziger Design“Cocktail“.
 
Die Mischung macht´s!

Dienstag, 4. Oktober 2016

handgemacht mit Liebe und Freude - Stickereien der Edelform - Handwerkskunst ganz groß!

http://www.kraichgauperle.de
Ihren Anfang nahm die Geschichte von KraichgauPerle im Jahre 1998 mit Gründung der Textildruckerei SAIGUNA MEDIA. Von Beginn an war klar, was wir verkörpern wollen: Professionalität, Kundennnähe und Service, wie er sein soll. Das Konzept ging auf, und was klein begann reifte rasch zu einem lebendigen Dienstleister in Sachen Textilveredelung heran. 

Bis heute macht die Veredelung von Businesskleidung, Berufsbekleidung sowie Vereins- und Schulkleidung unser Kerngeschäft aus, und wir sind stolz darauf unseren Geschäftskunden die Qualitätsstandards bieten zu können, die sie verdienen - doch wir wollten noch etwas mehr. Wir wollten unsere Leidenschaft für Stickerei und regional inspirierten Chic in die Wohnzimmer unserer Kunden bringen. 

So erfüllten wir uns im Herbst 2014, sechzehn ereignisreiche Jahre später, schließlich einen Traum: Aus SAIGUNA MEDIA wurde KraichgauPerle. Der Bezug unserer neuen, großzügigeren Geschäftsräume bedeutete nicht nur technischen Fortschritt und erweiterte Kapazitäten, sondern auch den Ausbau des Unternehmens um ein kleines Paradies zum Stöbern, Staunen und Gleich-mitnehmen-Wollen, denn die Rochusstr. 48, Bad Schönborn, steht jetzt ganz im Zeichen kleiner und großer Schätze zum Verschenken oder Behalten. Unser Credo: Echt, individuell, badisch. Ob Sie nun wegen einem eleganten Wohnaccessoire oder der textilen Geschenkidee für den besonderen Anlass gekommen sind - wir wünschen uns, dass Sie mit einem Lächeln gehen. 

Selbstverständlich ergänzen wir  alle unsere Produkte auf Wunsch gerne um Ihre persönliche Note, sei es Druck oder Stickerei, Widmung oder Motiv. Diese Dienstleistung liegt uns ganz besonders am Herzen, denn erst wenn aus Textil Ihr ganz persönliches Unikat geworden ist sind wir wirklich zufrieden. 

Wir freuen uns darauf, unsere Begeisterung und langjährige Erfahrung mit Ihnen zu teilen